Für alle in der Geosuite Brandenburg vorhandenen vektorbasierten Geodaten können in der Kartenanwendung neue Objekte erzeugt werden. Ebenso kann die Karte vom Benutzer um eigene Anmerkungen ergänzt werden, ohne das ursprüngliche Datenmaterial zu verändern.

Mit den Zeichnen-Befehlen können Punktobjekte, Linienobjekte oder Flächenobjekte erzeugt werden. Anschließend erfolgt eine Auswahl, ob

  • ein Redlining-Objekt erzeugt werden soll,
  • ein Geoobjekt digitalisiert werden soll,
  • ein Umkreis (Puffer) erzeugt werden soll oder
  • eine Abfrage erfolgen soll.

Redlining

Punkt

Zu den vom System bereitgestellten Themen kann ein Benutzer Anmerkungen hinzufügen, ohne dabei das ursprüngliche Datenmaterial zu verändern.
Nach Wahl dieses Menüpunkts kann ein Punkt gesetzt werden, zu welchem anschließend eine Bezeichnung und Beschreibung abgefragt wird. Optional kann hier die Verknüpfung mit einer Webseite erfolgen. Die Sichtbarkeit kann auf Nutzer des eigenen Teams oder alle Nutzer ausgeweitet werden. Der eingetragene Punkt muß einer Gruppe von Zeichnungsobjekten hinzugefügt werden, eine neue kann hier erstellt oder eine vorhandene ausgewählt werden.

Linie

Es werden mit einzelnen Klicks miteinander verbundene Linien gezeichnet. Nach einem abschließenden Doppelklick erfolgt die Abfrage zur Bezeichnung und Beschreibung. Optional kann hier die Verknüpfung mit einer Webseite erfolgen. Die Sichtbarkeit kann auf Nutzer der eigenen Teams oder alle Nutzer ausgeweitet werden. Die eingetragene Linie muß einer Gruppe von Zeichnungsobjekten hinzugefügt werden, eine neue kann hier erstellt oder eine vorhandene ausgewählt werden.

Fläche

Ähnlich der Zeichnung von Linien in der Benutzung, werden hiermit aber Flächen erzeugt, indem der erste Punkt immer mit dem letzten (Doppelklick) verbunden ist. Zur Speicherung erfolgt die Abfrage von Bezeichnung und Beschreibung. Optional kann hier die Verknüpfung mit einer Webseite erfolgen. Die Sichtbarkeit kann auf Nutzer des eigenen Teams oder alle Nutzer ausgeweitet werden. Nutzern eines externen Betrachters (Viewer) kann die Sichtbarkeit verwehrt oder ermöglicht werden. Die eingetragene Fläche muß einer Gruppe von Zeichnungsobjekten hinzugefügt werden, eine neue kann hier erstellt oder eine vorhandene ausgewählt werden.

Aktivieren

Zur Anzeige verfügbare Redlining-Gruppen (Sammlungen von Zeichnungsobjekten) werden nach Klick dieses Menüpunkts in einem Fenster aufgelistet und lassen sich – vergleichbar mit der Themenauswahl – durch Häkchen in der Kartenansicht (de-)aktivieren.

Löschen

Zum Löschen eines oder mehrerer Zeichnungsobjekte müssen Sie nach Wahl dieser Funktion in der Karte ein Rechteck aufziehen, welches diese umschließt. Im darauffolgenden Fenster sind die eingerahmten Objekte aufgelistet und können, wie auch die beinhaltende Gruppe (mit weiteren Objekten), nach Auswahl durch Häkchen gelöscht werden.

Wählen

Jedes gezeichnete Objekt kann für verschiedene Funktionen die Grundlage bilden. In der Karte sichtbare Redlining-Elemente können mittels Auziehen eines Fensters gewählt werden. Nach dem Wählen in der Karte wird eine Auswahl oben rechts neben der Karte zur Verfügung gestellt.

Redlining gibt die Möglichkeit, das Objekt unter Angabe von Bezeichnung, Sichtbarkeit u.ä. abzuspeichern.
Umkreissuche führt eine Suche über ein wählbares Thema mit einem wählbaren Umkreis um das gezeichnete Objekt aus.
Abfrage nutzt das gezeichnete Objekt als kartographischen Filter, um Objekte im wählbaren Thema zu suchen, die von dem gezeichneten Objekt geschnitten werden.

Diese Auswahlmöglichkeit besteht auch direkt nach dem Einzeichnen eines neuen Objektes, um Objekte ohne Zwischenspeichern direkt für die Weiterverarbeitung nutzen zu können.

Wenn ein Objekt für diese räumliche Eingrenzung gewählt ist, erscheint zusätzlich über der Karte ein FILTER-Symbol, welches diese Filterung kennzeichnet. Die Filterung kann mittels Klick auf dieses Symbol zurückgesetzt werden.

Daten erzeugen

Objekt erzeugen in bestehendes Fachthema

Haben Sie ein Punktobjekt, Linienobjekt oder Flächenobjekt gezeichnet, haben Sie die Möglichkeit mit dem Befehl Digitalisieren ein neues Geoobjekt zu erzeugen. Sie werden nun aufgefordert, in einer Auswahlmaske das entsprechende Thema auszuwählen, in dem das Objekt platziert wird.
Danach haben Sie die Möglichkeit, die Sachdaten zum Objekt einzugeben und die Erzeugung des Objekts abzuschließen.

Neues Fachthema anlegen

Alternativ können Sie für das Objekt ein neues Fachthema zu erzeugen. Hierbei werden Sie aufgefordert das Fachthema zu bezeichnen und die Namen von bis zu drei Attributen zu vergeben. Danach geben Sie die Sachdaten für das neue Objekt ein. Gleichzeitig können Sie einen Link oder eine Datei zum Objekt speichern. Zum Abschluss werden Sie aufgefordert, die Metadaten für das Fachthema einzugeben. Hier können Sie auch die Sichtbarkeit des Fachthemas für andere Nutzer steuern.

Sie vermissen ein Video-Tutorial über eine spezielle Funktion oder die Beschreibung eines bestimmten Arbeitsablaufes? Schreiben Sie uns eine Nachricht, wir werden dann ein entsprechendes Video-Tutorial ergänzen.